YouTube Preview Image

Auch nicht mehr wirklich neu, aber was gibt es denn besseres als das um in den Montag zu kommen. Nerds an die Macht!

YouTube Preview Image
Nicht neu, aber: 8bit, Retro, Lego und eingängige Melodien gehen immer. Super Soundtrack für einen schönen sonnigen Restsonntag. 
(via)

ipad_tasche_01

Was für die ganz Mario-affinen unter euch. Handgemacht aus Baumwolle und zu kaufen bei einem kleinen australischen Onlineshop mit dem voll fetten Namen HoobyGroovy.

(via)

Mario, die arme Sau, musste ja schon für viele Möchtegern-Künstler als Inspiration herhalten. Einen auf Gangster-Rapper musste der er aber noch nie machen, so schlecht ging es ihm selbst zu Zeiten des N64 nicht. Tja, ein Typ namens Rawn war da wohl anderer Meinung und sorgt gleich mal dafür, dass sich alle Bowsers und Koppas dieser Welt ordentlich ins Hemd scheißen werden, denn „Whatch yoself Sukka cuz you end up dead!“ Ähm, jawoll, ja, oder so…

(Via Amy&Pink)

YouTube Preview Image

Das Shirt sagt eigentlich schon alles. Schrille Farben, lustige unkonventionelle Motive, saubere Verarbeitung und ein eigener Style. So muss Streetwear sein. Wemoto macht unglaublich schöne T-Shirts mit teils lustigen, teils total abgefahrenen Motiven. Mehr braucht man nicht für einen kleidsamen Sommer. Also mal unbedingt bei den Herren vorbeischauen, kaufen kann man die Sachen in Deutschland u.a. beim Frontlinestore. Achja, das Stylemag Format hat die Herren hinter Wemoto mal zum Gespräch gehabt.

 

Joystick Junkies Logo

Nerds und coole Klamotten. Klischeebedingt nicht unbedingt die beste Kombination. Das es auch anders geht zeigt das noch relativ neue britische Klamottenlabel „Joystick Junkies“.

Wie der Name schon sagt, habens die Designer irgendwie mit Videospielen. Herausgekommen sind dabei einige verdammt coole T-Shirts und ein recht ansehnlicher Hoodie.

Was das jetzt mit Medien- und Medienkritik zu tun hat? Gute Frage, aber doch irgendwie egal. Schließlich drückt man mit dem was man anhat manchmal auch eine Meinung aus. Also quasi die eigenen Klamotten als Medium. Jupps, das ist gewagt, wahrscheinlich auch Bullshit, aber ich dachte da eben gerade halt an die Punkbewegung.

Punkt! Aus! HAAAAAAAAAAAALT! Webseiten anschauen nicht vergessen!