Gratulation SPON, ihr wisst das es Wacken gibt. Ihr kennt auch die 2006 erschienene Dokumentation „Full Metal Village“. Ihr habt also eine Ahnung, wie die Bewohner Wackens auf die Festivalbesucher Wackens reagieren und wie ihre Einstellung gegenüber 75.000 Metal-Fans ist. Eine Frage hätte ich da aber noch. Warum schreibt ihr dann ganze zwei Jahre nachdem ihr schon etwas über „Full Metal Village“ und „Wacken“ allgemein geschrieben habt, noch einmal einen Artikel mit genau demselben Inhalt? Nur für die zwei neuen Erkentnisse, dass Fan-T-Shirts wichtig sind und Iron Maiden seit 1992 musikalisch wenig gerissen haben? Letzteres ist mit dem grandiosen „Brave new World“ übrigens eindrucksvoll wiederlegt und Ersteres ungefähr so spektakulär, wie ein Kaugummi unterm Schultisch.

Ist es wirklich nur das Sommerloch, oder hattet ihr einfach keine Lust euch ein wenig über die Bands zu informieren und eine launige Festival-Reportage zu schreiben? Es ist schon lustig, dass eure Printkollegen deutschen Bloggern unterstellen, sie seien belanglos, während auf eurer Internetplattform selbst belanglose Lückenfüller-Artikel erscheinen. Ihr solltet das eigentlich besser können, oder besser müssen…

Kennt ihr noch Ehrensenf? 2005 so ziemlich unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit gestartet konnte sich die täglicher Show rund um Kuriosia aus dem Internet recht schnell eine kleine, aber feine Fanbasis erarbeitet. Nicht wenig trug damals Katrin Bauerfeind zu diesem Erfolg da. Ihre meistens lustige, aber niemals peinlich Art zu moderieren sorgte immer wieder für Schmunzler. Gerade deswegen weil Sie immer eine gewisse Ironie bei all ihren Beiträgen begleitete.

Recht bald wurden etablierte Medien auf Ehrensenf aufmerksam, und so gab es hier und da mal kleine Newsschnipsel bei RTL2 und sogar einen kleinen Bericht im öffentlichen Fernsehen. Schließlich verlinkte Spiegel Online auf die täglich neuen Episoden. Und das bis heute, wie mir aufgefallen ist.

Frau Bauerfeind hatte irgenndwann jedoch keine Lust mehr, mal mehr mal weniger peinliche Internetauswüchse anzumoderieren und vertrat Tita von Hadenberg bei Polylux, während diese im Schwangerschaftsurlaub verweilte. That’s the story so far…

Heute hab ich mir seit langem mal wieder eine Episode Ehrensanf gegeben. Und ich muss sagen: bitte, liebe neuen Moderatoren, bitte versucht NICHT eine schlechte Katrin-Bauerfein-Imitation zu sein. Egal, ob ihr schon als Look-Alike gecastet worden seid. Findet doch bitte euren eigenen Stil. Irgendwie wirkt Ehfensenf nicht mehr originell, sondern eher wie eine Ehrensenf-Kopie. Schade…

Katrin, vielleicht hast du ja Lust wieder einzuspringen?